Palladium durchbricht die 600er Marke

X

Widerstand bei 620 $/oz als Hürde für langfristig höhere Kurse

Zum ersten Mal nach ca. genau einem Monat durchbricht Palladium wieder die Marke von 600 $/oz. Die Kurve ging seit Wochenbeginn konstant nach oben mit Höchstwerten am Donnerstagnachmittag mit Kursen von 620 $/oz. Hatte man bis Donnerstag doch eher mit mehr oder weniger großen Widerständen bei 600 $/oz gerechnet, nahm das Metall dann doch sehr leicht diese Marke und gewann direkt an Fahrt.

Am Freitag hielt sich das Metall mit noch knapp über 600 $/oz. Als Palladium das letzte Mal auf diesem Niveau gehandelt hat, konnte sich das Metall allerdings dort nicht nachhaltig halten und fiel dann Anfang April auf 534 $/oz zurück. Der nächste Widerstand liegt bei 620 $/oz. Sollten wir diese Marke auch durchbrechen, stehen die Chancen gut, dass Palladium längerfristig noch höhere Kurse sehen wird. Die Schwammsituation ist nach wie vor angespannt, da die physische Nachfrage immer noch sehr hoch ist.

Platin touchierte vorübergehend 1.040 $/oz

Nachdem die 1.000 $/oz Marke gegen Ende letzter Woche noch als große Hürde angesehen werden konnte, hat uns das Metall diese Woche eines Besseren belehrt. Erneut im Zuge von Gold und dem Run in Silber konnte das Platin bis auf 1040 $/oz steigen. Nach der nicht unerwarteten EZB-Entscheidung kam erstaunlicherweise Nervosität auf. Platin hält sich zumindest gegen Ende der Woche über 1.000 $/oz. Dieser Wert scheint jetzt die Unterstützung zu bilden. 1.050 $/oz ist die nächste Marke auf dem Weg nach oben. Die Schwammprämie hält sich weiterhin auf hohem Niveau.

Nach guten Automobil-Verkaufsstatistiken in den letzten Wochen steht das Thema Dieselabgaswerte wieder im Mittelpunkt. Hier wird hauptsächlich Platin in den Katalysatoren eingesetzt. Bei Volkswagen zeichnet sich aufgrund des Abgas-Skandals der größte Verlust der Firmengeschichte ab. Zudem werden bei mehreren Marken insgesamt 630.000 Autos zurückgerufen, um die Software zu aktualisieren.

Lesen Sie hier, den ganzen Artikel auf goldseiten.de . >>weiterlesen

Wenn Sie Alternativen kennenlernen möchten, besuchen Sie eines unserer Seminare bei der Geldeiszeit oder bei der Schule des Geldes oder aber Sie sprechen uns direkt unter 035752 949510 an.

Beitrag von Goldblog.eu teilen: