Go for Gold – warum Gold nach wie vor so anziehend ist

Go for Gold – warum Gold nach wie vor so anziehend ist

X

Gold ist etwas ganz Besonderes – denn anders als andere Investments ist Gold nicht nur finanziell reizvoll, sondern besitzt auch eine ganz spezielle kulturelle Bedeutung. 

Von den südamerikanischen Kulturen der Maya und Inka über das Römische Reich und Napoleon oder den Goldrausch Kaliforniens bis hin zur Siegermedaille bei den olympischen Spielen ist Gold in unserer Welt ein allgegenwärtiges Edelmetall. Und zwar eines, das hoch im Kurs steht – sowohl finanziell als auch in seiner Eleganz und Vielseitigkeit. 

Aber welche Faktoren erhöhen derzeit die Anziehungskraft von Gold noch einmal und warum ist das edle Metall heute wichtiger ist als je zuvor?

Gold – chemisch einfach, wirtschaftlich komplex

Gold gilt seit jeher als Stoff der Könige und des Adels, seine Seltenheit und sein seidener Glanz machen es als Schmuck oder Ziermetall so unglaublich vielseitig. Und natürlich ist es auch der stabile Preis des Goldes, der einst Adelsgeschlechter und heute Anleger in den Bann zieht. 

Aber natürlich ist Gold mehr als nur Schmuck. Zwar ist das Metall nicht besonders hart und wird damit selten pur als Kette oder Ring getragen, doch andere Eigenschaften zeigen, wie nützlich Gold sein kann. Gold ist leicht zu verarbeiten, lötbeständig und resistent gegen Korrosion, entsprechend wird es in der Elektronik gerne verarbeitet. Seine exzellenten Leitungseigenschaften machen sowohl einen äußerlichen Einsatz bei Kabelverbindungen als auch einen internen Einsatz in Platinen von Smartphones oder Computern sinnvoll. Ein wenig Gold tragen wir also stets durch den Alltag.

Die aktuelle Halbleiterkrise hat gezeigt, wie wichtig der Einsatz von Edelmetallen – darunter auch Gold – für die Weltwirtschaft ist und wie komplex die Zusammenhänge in der Warenkette sind. Selbst ohne Gold zu sehen, strahl das gelbe Edelmetall eine enorme Anziehungskraft aus, die über seinen bloßen Schmuck- und Geldwert hinaus geht. 

Natürlich ist und bleibt Gold auch ein Gegenstand der Wertanlage, vor allem in Krisen suchen die Menschen eine beständige Wertanlage. Und die finden sie im Gold. 

Beständig gegen Korrosion und Krisen – goldene Zeiten für Anleger?

Alleine die deutsche Inflationsrate hat mit 5 Prozent derzeit einen extrem hohen Stand erreicht. Die hohe Teuerungsrate liegt nicht alleine an den Entwicklungen der Rohstoffmärkte. Auch die Rückführung der Mehrwertsteuer auf 19 bzw. 7 Prozent haben das überdurchschnittliche Anheben der Preise voran getrieben. 

Der Inflationswert in den USA ist auf einem Höchststand seit 08/2008, natürlich missfällt das Anleger, vor allem im finanziell konservativen Deutschland. Zinssparen ist seit langem keine valide Alternative für die Wertanlage mehr, doch durch die erhöhte Inflation schreitet dir rapide Geldentwertung nun noch weiter voran. 

Positiv ist die Entwicklung daher für alle Anleger, die in Gold investieren. Denn Gold gilt nicht umsonst als krisenresistent. Seit 20 Jahren ist eine klare und kontinuierliche Aufwärtsbewegung spürbar. Dieser Trend wird auch durch die anhaltend starke Inflation nicht negativ beeinflusst, im Gegenteil: Eine hohe Inflation schickt mehr Sparer auf die Suche nach einem bewährten, aber alternativen Anlagewert. 

Wer jetzt verstärkt in Gold investieren möchte, könnte noch kurz vor einer sich anbahnenden Kursrallye einsteigen. Auch wenn die Timingindikatoren derzeit noch eher durchmischt sind. Die Haltungen Kaufen, Verkaufen, Neutral und Halten wechseln sich auch aufgrund starker Fluktuationen derzeit rasant ab. Beim aktuellen Wert von 1.900 USD hat sich ein echter Marktwiderstand gebildet. 

Ein Blick auf die langfristige Entwicklung der letzten zwei Jahrzehnte sollte aber all jene beruhigen, die nicht primär auf kurzzeitige Gewinne aus sind.

Corona verunsichert auch die Finanzmärkte

Die globale Pandemie hat nicht nur gesundheitspolitische Auswirkungen, sondern auch ökonomische. Die Krise hat Menschen Arbeitsstunden oder -plätze gekostet und Anleger verunsichert. 

Gerade in solchen Zeiten geht Gold meist als Krisengewinner hervor, denn starke Inflation und starke Goldpreise gehen Hand in Hand. Wenn nicht einmal die sicheren Staatsanleihen mit der Inflation mithalten können, muss eben eine bessere Anlageform herhalten. Und welche Anlage könnte da reizvoller sein als die in das seit Jahrtausenden bewährte Edelmetall?

Beitrag von Goldblog.eu teilen: