Ökonomischer Wahnsinn, China und der Tag X

Ökonomischer Wahnsinn, China und der Tag X

Der Materialmangel der deutschen Industrie verschärft sich, die (noch) vollen Auftragsbücher können nicht abgearbeitet werden. Die erwarteten Preissteigerung gehen immer weiter in die Höhe. Flugstornierungen werden zum Massenphänomen, da sich zu viele Besatzungen krank melden. Auch sonst passiert vieles, um die Wirtschaft weiter zu beschädigen. In Deutschland werden fast 300 Mio. Euro C19-Hilfen von Kleinunternehmern und Selbständigen zurückgefordert, viele Pleiten sind gewiß. Dafür ist eben kein Geld da. In der Türkei erholt sich die Währung durch windige Versprechen des Präsidenten, d.h. die Nachhaltigkeit der Erholung darf bezweifelt werden. In China werden große Mengen an Bohnen und Getreide gelagert, um sich auf was genau vorzubereiten? Die Nahrungsmittelimporte des Landes erreichten 2020 einen Gegenwert von fast 100 Mrd. Dollar. In Sachsen kritisiert die Polizeigewerkschaft die Politik und fühlt sich von dieser mißbraucht. Ein Lichtblick. In Deutschland tritt das SGB XIV 2024 in Kraft (beschlossen Ende 2019), das jetzt auch „soziale Entschädigungen“ für Menschen vorsieht, die durch Schutzimpfungen geschädigt werden. Gleichzeitig soll eine Änderung des Lastenausgleichs in Kraft treten. Es könnte sein, daß große Summen zur Entschädigung benötigt werden, aber in zwei Jahren kann viel passieren. Es liegt an jedem Einzelnen!

Beitrag von Goldblog.eu teilen: