Baldige Zunahme der Silbernachfrage gilt als wahrscheinlich

Baldige Zunahme der Silbernachfrage gilt als wahrscheinlich

Bei jedem Edelmetall, so auch beim Silber, wird der entsprechende Preis einerseits auf Grundlage des Angebotes und zum anderen durch die Nachfrage beeinflusst. Auf der Nachfrageseite gibt es nun für Anleger, die beim Silber naturgemäß auf steigende Preise hoffen, gute Nachrichten. Zum einen wird seitens der Automobilindustrie davon ausgegangen, dass der Bedarf an Silber steigt. Zum anderen gilt das ebenso für eine zweite große Branche, nämlich für die Solarbranche. Diese steigende Nachfrage dürfen sich positiv auf den Silberpreis auswirken.

Deutlich erhöhte Nachfrage aus der Automobilbranche erwartet

Unter anderem aufgrund einer Untersuchung des Silberinstituts ist davon auszugehen, dass die Silbernachfrage seitens der Automobilindustrie in den kommenden Jahren deutlich steigen wird. Dies wiederum ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Silber in sogenannte grüne Technologien implementiert wird. Dies wiederum hängt eng mit dem erheblichen Anstieg der Produktion von Elektrofahrzeugen zusammen, die beispielsweise im Bereich der Verkäufe im vergangenen Jahr um über 40 Prozent angewachsen ist.

Das weitere Anziehen der Verkaufszahlen bei den Elektrofahrzeugen wird vermutlich auch in diesem Jahr ungebrochen sein. Manche Fachleute rechnen sogar mit einem Zuwachs von 60 bis 70 Prozent. Beispielhafte Zahlen für einige weltbekannte Automobilhersteller zeigen, dass für die nächsten Jahre und Jahrzehnte ein erheblicher Produktionsanstieg bei den Elektrofahrzeugen und allgemeine ausgeweitete Investitionen geplant ist, unter anderem:

  • BMW: Erweiterung des Angebotes in den nächsten zwei Jahren auf 25 Modelle, davon über 50 Prozent in vollem Umfang elektrisch
  • Volkswagen: Budget für die „digitale Mobilität“ steigt auf 150 Milliarden Euro
  • Daimler: Budget für die nächsten vier Jahre für Investments in Elektrofahrzeugen: 70 Milliarden Euro

Was aber hat nun die massiv ausgeweitete Produktion von Elektrofahrzeugen mit der Nachfrage nach Silber zu tun? Ganz einfach: Im Bereich der Herstellung der Elektroautos nimmt Silber als Material einen wichtigen Stellenwert ein. So gibt es zum Beispiel in der Hinsicht neue Erkenntnisse, als dass die Effizienz einer Lithium-Batterie verbessert, wenn eine Schicht aus Silber verwendet wird. Dann gibt es anscheinend weniger unerfreuliche Nebeneffekte seitens der Batterie. Nimmt man diese Faktoren zusammen, ist es als äußerst wahrscheinlich anzusehen, dass Silbernachfrage im Automobilbereich anziehen wird.

Steigende Nachfrage ebenso aus der Solarbranche wartet

Bei einer weiteren Branche ist ebenfalls davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Silber in den kommenden fünf bis zehn Jahren in breitem Umfang steigen wird. Zunächst einmal ist das darauf zurückzuführen, dass Solarenergie vor allem in den Schwellenländern immer gefragter wird. In der Solarbranche wiederum ist das Silber zur Herstellung der benötigten Kollektoren und sonstigen Technikbestandteile ein wichtiges Material. Damit handelt es sich neben der Automobilbranche bereits um die zweite große und bedeutende Branche, aus der vermutlich eine steigende Silbernachfrage kommen wird.

Welche Auswirkungen gibt es für ein Investment in das Edelmetall?

Die vermutlich steigende Nachfrage nach Silber, mindestens aus den zuvor genannten Branchen, kann im Prinzip nur eine Auswirkung für das Investment in Edelmetalle haben: die Preise sollten zukünftig steigen, sodass Anleger sich mit einem Einstieg oder dem Ausweiten ihres Portfolios in Silber beeilen sollten. Hinzu kommt noch ein weiterer Faktor, nämlich der deutliche Rückgang des Angebotes. Innerhalb der letzten vier Jahre haben die Silberminenproduzenten insgesamt mehr als 12 Prozent weniger Silber gefördert. Dies in Verbindung mit der vermutlich wachsende Nachfrage kann nach den normalen Gesetzen der Marktwirtschaft fast nur zu steigenden Preisen führen. 

Experten gehen nicht davon aus, dass sich die Produktion des Silbers schnell an die gestiegenen Preise anpassen kann. Daher wird das Angebot vermutlich noch einige Zeit niedriger als früher bleiben, was ebenfalls ein positiver Einflussfaktor für steigende Silberpreise sein dürfen. Anleger sollten sich daher keinesfalls davon abschrecken lassen, dass der Silberpreis seit seinem Hoch Ende Januar von rund 29 Dollar aktuell auf etwa 25,30 Dollar gesunken ist. Vielmehr kann es sich um günstigste Einstiegskurse handeln, sodass ein mehr Investment in das Edelmetall durchaus sinnvoll erscheint.

Beitrag von Goldblog.eu teilen: