Papiergeldwährungen enden immer in einer Inflation!

Papiergeldwährungen enden immer in einer Inflation!

„Inflation wurde in der Vergangenheit noch nie korrekt antizipiert, ihr Ablauf kam für die Betroffenen immer überraschend. Stets bekamen die wenigen Pessimisten Recht, und die Optimisten irrten sich. Es ist also völlig normal, dass heute die Politiker sich selbst und ihren Wählern einreden, die Inflation könne auf einer bestimmten Höhe gehalten werden, und dass die meisten Menschen dies auch glauben. Sie haben es in jeder Wirtschaftsgeschichte geglaubt – bis es zu spät war. Die Menschen ziehen eben gute Nachrichten, auch wenn sie falsch sind, den schlechten Nachrichten, auch wenn sie richtig sind, vor. Man nennt das Wunschdenken. Aus der Geschichte ist kein Beispiel einer Papiergeldwährung bekannt, die nicht in der Inflation geendet hat, kein einziges!“

Professor Garner Ackley (Universitiy of Michigan)
Beitrag von Goldblog.eu teilen: